Suchen  |   Copyright & Impressum   |   Kontakt  

   

DAS - IB GmbH got to English home page

DeponieAnlagenbauStachowitz 
LFG - & Biogas -Technologie

Das-IB 1 2

dasib
Aktualisiert: 6. II. 2020 Besucherzähler:

Sachverständige (z.B. § 29 a / b BImSchG) und Befähigte Personen iSd BetrSichV und TRBS 1203 der DAS - IB GmbH; Leistungsspektrum für Biogas (BGA - Biogasanlagen)-, Mechanisch Biologische Abfallbehandlungsanlagen (MBA), Klärgas- und Deponiegas - Technologie:

  • Gutachter für Versicherungen, Banken, Kripo, in Gerichtsverfahren & Meditationsverfahren etc.
  • Qualifizierte Sachverständigen - Gutachten (Liebe Gerichte: Als Firma !! Nicht Einzelpersonen !! für / über ..
  • Elektrische Anlagen und Betriebsmittel, Mess-, Steuer- und Regeltechnische Anlagen
  • Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen der Klärgasanlagen, Biogasanlagen- und Deponiegastechnik sowie Grubengas in NRW / Deponiegasanlagen und Anlagen der Spalten: 1.2, 1.4, 7, 8.1 und 8.6, 8.12 und 9 der 4. BISchmV "Bekannt gegebener Sachverständiger nach § 29 a Abs. 1 BImSchG" - ZUM SV Stachowitz: Verlängerungsantrag vom 24.X.2018 beim MELUND in SH blieb fast drei Monate bis zum 14.I.2019 unbearbeitet liegen - trotz schriftlicher Ankündung, dies wie bisher nach NRW zur Bearbeitung weiterzureichen "Deutsche Verwaltung ganz weit vorne". Und seit dem 18.IV.2019 nun § 29 b Sachverständiger, siehe https://www.resymesa.de/resymesa/Sachverst/SachverstDetail?modulTyp=ImmissionsschutzSachverst&sachverstId=918
  • mit den Leistungsarten für Biogas-, Klärgas- und Deponiegas:
  • Sachverständigen Stelle gem. § 10 Abs. 1 Satz 3 TEHG (Treibhausgasemissionshandelsgesetz)/ AZ 11631-110 des UBA / DEHSt
  • Insbesondere: Sachverstänigen Abnahmen und Wertgutachten / Wertermittlungen von Biogasanlagen (BGAs) und MBAs sowie Sachverständiger bei gerichtlichen Auseinandersetzungen im Rechtsstreit
  • Wertgutachten / Wertermittlungen von Biogasanlagen, Berechnung der Betriebsunterbrechung (BU) mit Kosten - / Einnahmenausfällen, Ermittlung des technischen Zustandes (Stand der Technik StdT) von Biogasanlagen, Ertragswert vom Biogasanlagen (Erlöse % Kosten)
  • Vorprüfung von Planungsunterlagen
  • Erstellung von Konzepten und Fachprüfungen
  • Baubegleitende Besprechungen und Prüfungen
  • Erstmalige und Wiederkehrende Anlagenprüfungen
  • Gutachten
  • Gutachten für Beweissicherungsverfahren und Beweisbeschlüsse
  • Berechnung der Betriebsunterbrechung (BU) mit Kosten - / Einnahmenausfällen
  • Ist - Zustands- Analysen
  • Feststellung von Gewährleistungsmängel, Baumängel, Montagemängel etc.

Herr Wolfgang H. Stachowitz war bis III 2011 "Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger" bei der IHK zu Kiel für Klärgasanlagen, Deponiegasanlagen / Deponiegastechnik, Biogastechnik / Biogasanlagen. Hinweis: Im März 2011 hat Herr Stachowitz auf seine "öffentliche Bestellung" zum öbuv - SV verzichtet.

Alle technischen MitarbeiterInnen der DAS - IB GmbH sind "Befähigte Person" iSd BetrSichV und TRBS 1203 teilweise mit unterschiedlichen Fachgebieten: Allgemein, Explosionsschutz, Elektrotechnik etc. sowie Fachkundig iSd GefStoffV bzw. BetrSichV

Referenzen zu unseren Brand- und "EX" - Versuchen / tatsächliche Ausbreitungen von Biogasen / Deponiegasen / Klärgasen

- as nds als pdf.-file 104 kB. - INFRA Fürth als pdf.-file 44 kB. - DEPOSERV als pdf.-file 1.500 kB. - GBAB als pdf.-file 545 kB. - Abfallw. Kr Kassel als pdf.-file 868 kB.

50. kW 2019 - Auch auf der Fortbildung für § 29 a / b BImSchG - Sachverständige und Genehmigungsbehörden / Aufsichtsbehörden am 12.XII.2019 in Dresden (Fortbildung für Immissionsschutz- und Störfallbeauftragte im Sinne der 5. BImSchV Veranstalter: Warm Engineering in Zusammenarbeit mit dem Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie Ort: Dresden (Sächsische Aufbaubank)) wurde noch einmal auf Nachfrage (Herr Stachowitz an: MinR. Dipl.-Ing. G. Arens, Referatsleiter, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMU)) betont: Die TRAS 120 für Biogasanlagen ist weder unmittelbares Recht noch hat die TRAS 120 eine sog. "Rechtswirkung" und ebenfalls keine "Vermutungswirkung". Formaljuristisch ist die TRAS 120 nur eine sog. Erkenntnisquelle für Biogasanlagen im Störfallrecht. Auf die vielen inhaltlichen Fehler sei z.B. hier (unsere Seite Aktuelles 2019) unter "April 2019" verwiesen. Sachverständige, Fachkundige etc. im Thema Biogas halten die TRAS 120 somit nicht umfassend für den sog. Stand der Technik geschweige denn für den den Stand der Sicherheitstechnik im Störfallrecht / 12. BImSchV (Adressat "Betreiber" nicht "Arbeitgeber".

Und wie sehen es (die TRAS 120) das UBA und Juristen?
Bei der TRAS 120 handelt es sich weder um eine Rechtsvorschrift (kein sog. unmittelbares Recht) noch um eine Verwaltungsvorschrift (auch kein unmittelbares Recht) und kann somit von den zuständigen Genehmigungs- bzw. Überwachungsbehörden nicht etwa als normkonkretisierender, verbindlicher Maßstab für die Anforderungen an Biogasanlagenbetreiber herangezogen werden.
Zutreffend beschreibt das UBA den Charakter der TRAS 120 so: "Größtes Manko der TRAS 120 ist ihre als gering erachtete Verbindlichkeit. Sie begründet keine unmittelbar gültigen Pflichten der Betreiber von Biogasanlagen (kann also auch keine Bußgelder bei Nicht-Einhaltung begründen), sondern wird lediglich als "Erkenntnisquelle" für Betreiber und Vollzugsbehörden betrachtet. Wegen fehlender Rechtgrundlage enthält sie auch keine Zulassungspflicht von Anlagenteilen, die für die Sicherheit oder Emissionsminderung besonders relevant sind (..).. (https://www.umweltbundesamt.de/themen/biogasanlagen-neue-technische-regel-soll-sicherheit).
Sicherheitstechnische Regeln bilden insofern im Rahmen der behördlichen Entscheidung lediglich einen Anhaltspunkt, haben eine gewisse "indizielle Bedeutung" (Jarass, BImSchG, 12. Aufl., § 51, Rn 6 m.w.N.)
Hinweis für Genehmigungsbehörden / Betreiber & Arbeitgeber & Besitzer von Biogasanlagen:
Angesichts der fehlenden Rechtsverbindlichkeit der TRAS 120 selbst bedarf ggf. die Umsetzung der Anforderungen der verbindlichen Festsetzung konkreter Anforderungen im Einzelfall - entweder in Genehmigungen oder durch nachträgliche Anordnungen z.B. gem. § 17 BImSchG. Insbesondere bzgl. nachträglicher Anordnungen, aber auch in Genehmigungsverfahren, ist dabei der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit zu wahren.

- LASI Leitlinie zur BetrSichV, Stand IX 2018 als pdf.-file 1.238 kB.

- BetrSichV Stand I 2017 wg. Prüfungspflicht und deren Dokumentation - Betriebssicherheitsverordnung Verordnung über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Verwendung von .... aus dem Bundesgesetzblatt als pdf.-file 616 kB.

65 kB der pdf.-file Sweco Kurzinfo aus Sweco Newsletter (anklicken)

Explosionsschutzdokumente, Gefährdungsbeurteilungen können KEINE Ankreuzchecklisten sein - oder möchten Sie mit Ihrem Leben, Ihrer Anlage "Lotto" spielen? PS Wer haftet eigentlich für diese im Internet kursierenden Ankreuzdokumente? Ihre BG sollte es besser Wissen, oder?

Vermutlich aus technischen Gründen war auf einer BGA in Königheimer OT Gissigheim am 18.VII.2014 das Gasnutzungsgebäude in Brand geraten. Der Besitzer (Arbeitgeber und Betreiber iSd BetrSichV), der auch den Brand entdeckt hatte, versuchte vergebens, das Feuer zu löschen. Es gelang ihm aber, die manuelle Gaszufuhr (Handabsperrklappe) abzustellen. Dabei soll er Verbrennungen zweiten Grades erlitten haben. Diese manuellen Handsperrklappen vor Gasverbrauchern insb. für sicherheitstechnische Verschaltungen / Folgehandlungen sind auch bei Baurechtsanlagen nicht StdT !. StdT sind sog. „Schnellschlußarmaturen“ (Klasse A1), die automatisch bei Störung oder Ausfall der Hilfsenergien schließen und somit die Anlage in einen sicheren Zustand überführen. D.h. bei Brand im Maschinenraum muß dieser sicher aus der Gasversorgung "abgeschiebert" (durch die v.g. Schnellschlußarmatur) werden und eine automatische Notfackel diese Gasentsorgung (FWL) übernehmen. Um diese Gasentsorgung zur Notfackel bei Brand im Maschinenraum durchführen zu können, sind Fackeln auf BHKW-Containern leider auch keine geeigneten Lösungen im Störfallrecht (Std Sicherheitstechnik).

Meßgeräte Sicherheitsschulung bei DAS - IB GmbH am 28.V.2014 und III / VII 2016: PSA, Funktionen, Querempfindlichkeiten, Kalibrieren, Justieren, Sensortausch etc.

- Schadenprisma Biogas (Schäden & Gefahrenpotentiale) als pdf.-file 320 kB.

zum Pressebericht bitte das Bild anklicken 786 kB, herunterladen des pdf.-file

Vorschau auf Joule I 2014 884 kB - klicken Sie auf das Bild

Zur Erinnerung, damit nicht JEDEr aus Schäden lernen muß. Für den ARBEITGEBER (idR Besitzer einer BGA, KA, Deponie etc.) gelten u.a.: ArbSchG, BetrSichV, GefahrstoffV, StörfallV ! Egal ob die Pflichten (Prüfungen, Unterweisungen, Gefährdungsbeurteilung, Explosionsschutzdokumnet, Grundpflichten etc.) im Genehmigungsbescheid stehen oder nicht ! Sie gelten wie die Straßenverkehrsordnung - ob man diese kennt oder nicht, schützt im Schadenfall nicht vor Strafe !!

- herunterladen des pdf.-file 407 kB.

zur Arbeitshilfe für § 29a BImSchG - SV - Berichte, bitte das Bild anklicken 239 kB, herunterladen des pdf.-file

Info zum Stand der Technik und Sicherheitstechnik bei der Ausführung von Biogasfackeln

- profi - Ausführungen (II 2014) von Biogasnotfackeln als pdf.-file 549 kB.

649 kB bitte auf das Bild klicken - letzte Änderung 24IX2013.

Vergleich auch KAS 28 aus XI 2013 KAS-28 Merkblatt Anforderungen an die zusätzliche Gasverbrauchseinrichtung - insbesondere Fackel - von Biogasanlagen - pdf.-file 304 kB http://www.kas-bmu.de/publikationen/kas_pub.htm

Biogasleitfanden - MV - Mecklenburg - Vorpommern, Herr Fietz Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern Referat Immissionsschutz, Ökologie und Anlagensicherheit , Erlaß für Mv

- Erlaß ohne Anlagen über das Bild als pdf.-file 532 kB .

DER SPIEGEL Nr.:29 vom 16.VII.2012, S. 112, "Die Bauernofer - Typische Probleme bei Biogasanlagen: Brände, Explosionen, Lecks" von Laura Höflinger

- kompletter Artikelüber das Bild als pdf.-file 437 kB .

- Sicherheitsregeln Infos über das Bild als pdf.-file 307 kB.

- Untersuchung der FH Bielefeld als pdf.-file 271 kB.

Meßgeräte Sicherheitsschulung bei DAS - IB GmbH am 22.III.2012 PSA, Funktionen, Querempfindlichkeiten, Kalibrieren, Justieren, Sensortausch etc.

- Hinweise zur Gestaltung von § 29a BImSchG Gutachten als pdf.-file 67 kB.

- Sicherheitstechnsiche Erfordernisse für BGAs in der Flexprämie, Infos über das Bild als pdf.-file 234 kB.

Endlich Qualitätsanforderungen an "Sicherheitstechnische Prüfungen" insb. nach § 29a BImSchG

- Infos über das Bild als pdf.-file 76 kB.

Der AISV der LAI hat auf seiner 122. Sitzung die "Hinweise zur Gestaltung und Prüfung von Gutachten nach § 29 a BImSchG" abschließend behandelt, die wir Ihnen über einen klick auf das Bild zur Verfügung stellen.

Eine allgemeine Information zu Prüfungen und Prüffristen in Deutschalnd als pdf-file (169 kB)

Sicherheitsregeln auf Basis der BetrSichV, Stand X 2012, des SVK Biogas, Endversion, pdf download 2.488 MB 

Merkblatt (Veröffentlicht V 2011) zur Prüfung von Gasspeicherdächern (Tragluftdächer) von BGA - Doppelmembranhauben, pdf download 540 kB 

Unsere Publikationen und Tagungsbände - klicken Sie hier

VIII.2010 Einsatzbericht von Feuerwehren beim Brand einer Biogasanlage im Mai 2009 in Meyn (Schleswig - Holstein) aus "BRANDSCHUTZ - Deutsche Feuerwehrzeitung 8 / 2010"
Infos: zum Ablauf und Schlüsse daraus als pdf.-file (2500 kB)

Merkblatt (Entwurf zur Kommentierung): Merkblatt zur Gasdichtigkeit von Biogastragluftdächern (sog. Doppelmembran-Biogasspeicher) im Normalbetrieb klicken Sie auf das Bild (link zum pdf.-file 259 kB).


nach oben
DAS - IB GmbH, LFG - & Biogas - Technology
Tel. # 49 / 431 / 683814 und # 49 / 4347 / 80998 - 58 & - 59
Fax # 49 / 431 / 2004137 oder # 49 / 4347 / 80998 - 60
Kaufmännischer Sitz: Flintbeker Str. 55, D 24113 Kiel  & Technischer Sitz: Konrad - Zuse - Ring (KZR) 12, 24220 Flintbek bei Kiel
mail